Foto: King's Teagarden Ladengeschäft am Kurfürstendamm in Berlin
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
 
 
 
Tee-Kolumne!

Werner F.J. Schmitt Teekolumne Tee BerlinTEE-Kolumne Nr. 103 Der Ton macht die Musik!,
 
Was hatten wir nicht alles an diesen Festtagen zu hören, oder gehört? In den Büros, den Geschäften, Zuhause, ja sogar in der BVG. Nicht nur die ständige Wiederholung, die Lautstärke, das Gedudel. Auch hier, am Kurfürstendamm 66 wird musiziert, Klassik ist das Dauerthema seit 1980 und non stop.

Es gibt Menschen, so z.B. auch der Berühmteste seiner Gattung, Friedrich Luft, die lassen diese großen Geister der Klassik nur in ganz eigenem Umfeld zu. Es muß auch wohl temperiert sein, sonst geht es los: Das ist zu laut, zu leise, zu schrill, zu schnell, zu langsam zu ... Was würde der Komponist zu den Heutigen Interpreten sagen? Beethovens 10. ist eine Antwort auf diese Frage. Sie lesen richtig, die Zehnte! Ja, ja, es ist ein Theaterstück und Peter Ustinov spielte 1986 im Schillertheater Berlin die Hauptrolle, Beethoven, grandios. Auch der damalige Intendant der Berliner Philharmoniker, Herr Stresemann, hatte wie die anderen Genannten ein Problem mit der von mir >aufgespielten< Musik. Ich erkannte ihn nicht gleich und meinte zu seiner Frage: Ist dies nicht zu laut?, die Kreateure arbeiteten und arbeiten mit laut und leise. Er erschrak und sagte: Sie haben Recht, wir verstanden uns bis zu seinem Tod, ein wunderbarer Herr!

Was hat das nun wieder mal mit TEE zu tun? Ganz klar, auch hier macht der Ton die Musik. Wer es stark mag, der kann noch soviel Darjeeling in seine Kanne hauen, er wird aus diesem typisch blumig, lieblich, blonden Himalaya-Produkt keinen Assam machen. Wer weniger Koffein sucht, er wird dies nicht durch eine unter drei Minuten liegenden Ziehzeit hin bekommen. Da gibt es eben Spielregeln, wie bei den Partituren und das grundsätzliche Verändern nach dem jeweiligen, persönlichen Geschmack, das sollte in der Produktauswahl seinen Niederschlag und das gewünschte Resultat bringen, dafür gibt es in King’s Teagarden® 400 und mehr TeeSorten und TeeMischungen und aromatisierte Spitzentees. Übrigens eine Menge klassische Komponisten.
Wohl bekomms!

Ihr werner f.j. schmitt


Diese Kolumne gibt es jede Woche NEU, die nächsten drei Themen:

Nr. 104 Audiatur et altera pars!
Nr. 105 King Size
Nr. 106 Katholisch oder?


Es gab bereits:
Nr. 102 papperlapapp
Nr. 101 HuKi®
Nr. 100 Sapere aude!
Nr. 99 Bechern Sie noch...
Nr. 98 KaffeeSubKultur
Nr. 97 teabags
Nr. 96 wellnessmarketingting
Nr. 95 Einfach verduften
Nr. 94 teeismus-DADA
Nr. 93 Der Geist aus der Flasche
Nr. 92 Tee(TanteEmma)Laden
Nr. 91 brandnew®
Nr. 90 GutMensch und Tee
Nr. 89 Korrespondenz zwischen über Fortschritt
Nr. 88 Namen sind Schall und Rauch
Nr. 87 Gibt es sie, die Kräuterhexe
Nr. 86 Weltboulevard KURFÜRSTENDAMM
Nr. 85 Mögen Sie Tein?
Nr. 84 Billig = Preiswert, oder wertanalytischer Warenwert!
Nr. 83 beware of trickster
Nr. 82 Nackt ist schön?
Nr. 81 WasserFlaschen!
Nr. 80 Mundus vult decipi ...
Nr. 79 teeOlogie®?
Nr. 78 veni, vidi, vici!
Nr. 77 Bist du GaGa?
Nr. 76 >NEU ist alt!<
Nr. 75 Werte, werte, es ...
Nr. 74 no-holds-barred-campain!
Nr. 73 Alles gut!
Nr. 72 RUDOLF CARACCIOLA
Nr. 71 30° weniger?
Nr. 70 TEAGARDEN
Nr. 69 KulturGut!
Nr. 68 Ach was ...
Nr. 67 >HEUREKA<
Nr. 66 Till Eulenspiegel
Nr. 65 Der Traum vom Fliegen
Nr. 64 Solidarität!
Nr. 63 Nackte Tatsachen!
Nr. 62 alter, altera, alterum ...
Nr. 61 Nomen est omen!
Nr. 60 Tradition + Moderne
Nr. 59 >Betriebsfahrt<
Nr. 58 Der Schöne und das Biest
Nr. 57 Sprachlos?
Nr. 56 Sind Sie krank ...
Nr. 55 Homines, dum docent, discunt.
Nr. 54 O.K.!
Nr. 53 Hurra, wir sparen!
Nr. 52 Jeanne d’Arc
Nr. 51 Ein Lob!
Nr. 50 Das ist das Leben!
Nr. 49 Bunsenbrenner
Nr. 48 Lässig
Nr. 47 >Schwarzer Humor<
Nr. 46 >no name<
Nr. 45 >Abwägen<
Nr. 44 >Alles Kacke oder was?<
Nr. 43 Auf die Mütze!
Nr. 42 >faber tearius<
Nr. 41 Ab-(Auf-)gebrüht
Nr. 40 Kastraten
Nr. 39 Blaue Hosen für ...
Nr. 38 Arroganz und Kompetenz
Nr. 37 flagranti
Nr. 36 In dubio pro reo
Nr. 35 Meister Hora
Nr. 34 Omnia tempus habent
Nr. 33 Zu kurz, zu knapp!
Nr. 32 Punkten Sie?
Nr. 31 Der Experte
Nr. 30 Non decipitur, qui scit se decipi
Nr. 29 Es babelt und wie!
Nr. 28 Macus Porcius Cato.
Nr. 27 >Guten Tag!<
Nr. 26 >Aus Mehreren Eines!<
Nr. 25 > ... and to go!
Nr. 24 Riechling?!
Nr. 23 De re coquinaria
Nr. 22 Tee und Poesie?
Nr. 21 Lesebühne ahoi!
Nr. 20 Mein SMS!
Nr. 19 DER Entrepreneur
Nr. 18 Es blüht so dumm ...
Nr. 17 St. Michael
Nr. 16•$16.000.000.000.000.000!
Nr. 15 BIO, BIO, OH, OH!
Nr. 14 TeeLädchen
Nr. 13 Werdet wie Kinder
Nr. 12 >True Love<
Nr. 11 >Sind Sie salopp?<
Nr. 10 >Amerika, Amerika ...<
Nr. 9 Kein Aroma?
Nr. 8 vox clamantis in deserto
Nr. 7 Mama, wieso kauen Kühe ...
Nr. 6 Basta!
Nr. 5 Glückshormon: >Flaneur<
Nr. 4 Ob schwarz oder braun
Nr. 3 Dienstleister
Nr. 2 tempus destructus
Nr. 1 Extravagant

 
Gerne können Sie auch diese Texte anklicken und Spaß haben.
 

Ihre Kritik ist gefragt, Sie wissen, Kritik, der Begriff ist neutral, nur meckern ist der Ziege ihr Freudenruf, Menschen können reden, schreiben...

 
Ihre Kritik:
Name:
E-Mail:
Kritik: