Foto: King's Teagarden Ladengeschäft am Kurfürstendamm in Berlin
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
 
 
 
Tee-Kolumne!

Werner F.J. Schmitt Teekolumne Tee BerlinTEE-Kolumne Nr. 111 >Besserwosis<,
 
die aus dem Arbeiter- und Bauernstaat und die aus dem Sozialenmarktwirtschafts-Paradies, sie haben noch täglich ihre jeweils besseren Positionen aus längst vergangenen Tagen. Da kommt z.B. >wir hatten alle Arbeit< oder >es gab ab und an Grusinischen Tee und der war hervorragend<. Die aus der ehem. Bundesrepublik, die hatten ja alles und von allem mehr, soviel, daß sie regelmäßig das Neueste gen Osten senden konnten, die CarePakete und was für Dinger!

Mir waren beide Seiten der einen Medaille Deutschland bestens bekannt, denn ich hatte dienstlich links und rechts der Mauer regelmäßig zu tun. Ein Kaufmann bilanziert und da ist mein Ergebnis eindeutig >go west<! Was allerdings nicht verständlich ist, jetzt kann auf beiden Seiten, die Mauer gibt es nur noch als nicht erhaltenswertes east side gallery museum, allen kreativen SelbstverwirklichungsIdeen ungehindert gefolgt werden, und? Ganze Landstriche der DDR werden verlassen >go west, why?<! Ist das schnelle Geld alles und die Heimatscholle, das ehemalige Zuhause, nichts?

Auch hier sehe ich Parallelen zur Teekultur. Alle redeten von den armen Pflückerinnen in Indien und auf Ceylon, diese waren nie arm, denn man muß das dortige System ins Kalkül ziehen. Nun haben wir aber eine ganz andere Entwicklung. Jetzt befassen sich die westlichen Giganten, die Kapitalstarken mit den Teeblättern um diese in Blattgeld um zu wandeln, es ist bereits the pad generation in the town! Ganz sicher braucht es dann weder Pflückerinnen noch first and second flush tea. Es geht dann im Raketentempo an das >Eingemachte<, das Teeblatt wird entblättert, kleingeschnitten und überverpackt, vielleicht ist da sogar Christo, der Verpackungskünstler, im Spiel.

Ob sich green peace oder eine andere >rettet die Umwelt Aktion< die Mühe macht und errechnet mit wieviel Verpackungsmüll >push the button< erkauft wird. Da hat doch schon einer der Guten 35g Darjeeling mit 35g Verpackungsmüll an die Frau oder den Mann gebracht. Klar, vorher wurde diesen suggeriert: Du brauchst das und zwar sofort und dann bist du dabei und glücklich, basta! Wohl bekomms,
Ihr jo smith


Diese Kolumne gibt es jede Woche NEU, die nächsten drei Themen:

Nr. 112 Sippenhaft
Nr. 113 Der Arme
Nr. 114 Prof.Dr.Tea.


Es gab bereits:

Nr. 110 Rabattorgie
Nr. 109 Circus Maximus
Nr. 108 Potemkinsches Dorf
Nr. 107 JFK
Nr. 106 Katholisch oder?
Nr. 105 King Size
Nr. 104 Audiatur et altera pars!
Nr. 103 Der Ton macht die Musik!
Nr. 102 papperlapapp
Nr. 101 HuKi®
Nr. 100 Sapere aude!
Nr. 99 Bechern Sie noch...
Nr. 98 KaffeeSubKultur
Nr. 97 teabags
Nr. 96 wellnessmarketingting
Nr. 95 Einfach verduften
Nr. 94 teeismus-DADA
Nr. 93 Der Geist aus der Flasche
Nr. 92 Tee(TanteEmma)Laden
Nr. 91 brandnew®
Nr. 90 GutMensch und Tee
Nr. 89 Korrespondenz zwischen über Fortschritt
Nr. 88 Namen sind Schall und Rauch
Nr. 87 Gibt es sie, die Kräuterhexe
Nr. 86 Weltboulevard KURFÜRSTENDAMM
Nr. 85 Mögen Sie Tein?
Nr. 84 Billig = Preiswert, oder wertanalytischer Warenwert!
Nr. 83 beware of trickster
Nr. 82 Nackt ist schön?
Nr. 81 WasserFlaschen!
Nr. 80 Mundus vult decipi ...
Nr. 79 teeOlogie®?
Nr. 78 veni, vidi, vici!
Nr. 77 Bist du GaGa?
Nr. 76 >NEU ist alt!<
Nr. 75 Werte, werte, es ...
Nr. 74 no-holds-barred-campain!
Nr. 73 Alles gut!
Nr. 72 RUDOLF CARACCIOLA
Nr. 71 30° weniger?
Nr. 70 TEAGARDEN
Nr. 69 KulturGut!
Nr. 68 Ach was ...
Nr. 67 >HEUREKA<
Nr. 66 Till Eulenspiegel
Nr. 65 Der Traum vom Fliegen
Nr. 64 Solidarität!
Nr. 63 Nackte Tatsachen!
Nr. 62 alter, altera, alterum ...
Nr. 61 Nomen est omen!
Nr. 60 Tradition + Moderne
Nr. 59 >Betriebsfahrt<
Nr. 58 Der Schöne und das Biest
Nr. 57 Sprachlos?
Nr. 56 Sind Sie krank ...
Nr. 55 Homines, dum docent, discunt.
Nr. 54 O.K.!
Nr. 53 Hurra, wir sparen!
Nr. 52 Jeanne d’Arc
Nr. 51 Ein Lob!
Nr. 50 Das ist das Leben!
Nr. 49 Bunsenbrenner
Nr. 48 Lässig
Nr. 47 >Schwarzer Humor<
Nr. 46 >no name<
Nr. 45 >Abwägen<
Nr. 44 >Alles Kacke oder was?<
Nr. 43 Auf die Mütze!
Nr. 42 >faber tearius<
Nr. 41 Ab-(Auf-)gebrüht
Nr. 40 Kastraten
Nr. 39 Blaue Hosen für ...
Nr. 38 Arroganz und Kompetenz
Nr. 37 flagranti
Nr. 36 In dubio pro reo
Nr. 35 Meister Hora
Nr. 34 Omnia tempus habent
Nr. 33 Zu kurz, zu knapp!
Nr. 32 Punkten Sie?
Nr. 31 Der Experte
Nr. 30 Non decipitur, qui scit se decipi
Nr. 29 Es babelt und wie!
Nr. 28 Macus Porcius Cato.
Nr. 27 >Guten Tag!<
Nr. 26 >Aus Mehreren Eines!<
Nr. 25 > ... and to go!
Nr. 24 Riechling?!
Nr. 23 De re coquinaria
Nr. 22 Tee und Poesie?
Nr. 21 Lesebühne ahoi!
Nr. 20 Mein SMS!
Nr. 19 DER Entrepreneur
Nr. 18 Es blüht so dumm ...
Nr. 17 St. Michael
Nr. 16•$16.000.000.000.000.000!
Nr. 15 BIO, BIO, OH, OH!
Nr. 14 TeeLädchen
Nr. 13 Werdet wie Kinder
Nr. 12 >True Love<
Nr. 11 >Sind Sie salopp?<
Nr. 10 >Amerika, Amerika ...<
Nr. 9 Kein Aroma?
Nr. 8 vox clamantis in deserto
Nr. 7 Mama, wieso kauen Kühe ...
Nr. 6 Basta!
Nr. 5 Glückshormon: >Flaneur<
Nr. 4 Ob schwarz oder braun
Nr. 3 Dienstleister
Nr. 2 tempus destructus
Nr. 1 Extravagant

 
Gerne können Sie auch diese Texte anklicken und Spaß haben.
 

Ihre Kritik ist gefragt, Sie wissen, Kritik, der Begriff ist neutral, nur meckern ist der Ziege ihr Freudenruf, Menschen können reden, schreiben...

 
Ihre Kritik:
Name:
E-Mail:
Kritik: