Foto: King's Teagarden Ladengeschäft am Kurfürstendamm in Berlin
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
Teekanne
 
 
 
Tee-Kolumne!

Werner F.J. Schmitt Teekolumne Tee BerlinTEE-Kolumne Nr. 112 Sippenhaft,
 
wir hören es immer und immer wider, keine Sippenhaft. Was machen wir, jeden Tag, jede Woche und das ganze Jahr >Sippenhaft<! Achten Sie einmal in der nächsten Zeit, wie oft Ihnen das Thema NS-Zeit ins Auge springt und dies ab dem ersten Augenschlag am Morgen und bevor Sie die Augen schließen am Abend und den ganzen lieben langen Tag und dies nun schon rund 70 Jahre! In der Resozialisierung ist jedem Spezialisten klar, wenn in der Wunde gerührt wird, dann kann diese niemals heilen, ganz das Gegenteil und das sehen wir ja.

So läuft dies ja auch mit unserem Thema >der Umwelt zu liebe ...!< Was wird da so alles penetrant und ohne Konsequenz und für großes Geld verkauft. Die selben Leute, die BIO, ÖKO, genfrei und anderes missionarisch verbreiten, klar, das Ziel ist die Profitmaximierung. Sie leisten sich Verkaufstempel, Verpackungs- müll, also Überverpackung, Mogelpackungen die nicht den geringsten Schutz bieten und die Fans zahlen jeden Preis, denn sie wollen ja zu den Ökos gehören, wir machen mit, wir sind dabei. Das denken, daß überlassen sie den Machern, den Geschäftemachern.

Ist es richtig, daß der höchste CO2-Ausstoß durch die elektronischen Nachrichtenübermittler erzeugt wird? Ist also das Quatschinstrument handy eine Dreckschleuter im Kern, da wo die Daten gespeichert, gesendet, gepflegt werden und dort, wo die so unglaublich wichtigen Nachrichten vermittelt werden, wie: >Ich bin in der U-Bahn, im TeeLaden, auf dem Ku-Damm<, oder >Ich wollte nur mal mit dir quatschen<. Ist jedem klar wieviel Lebenszeit hier vermüllt wird?

Was gibt eine tiefe Muse? Ein Ritual, Tee sehr egoistisch, nach dem sehr persönlichen Gusto auswählen, ihn perfekt d.h. frisch und gekonnt zu zubereiten und ihn dann mit Genuß zu trinken. Dabei das gute, inhaltsschwere Gespräch oder die Lektüre die mich fortbildet, was sind das für Werte!

Wenn wir immer rennen, retten, flüchten, was soll daraus werden. Wenn wir ohne den Hintergrund und ohne unsere eigenen, grauen Zellen immer im mainstream mitschwimmen, wer hat dann den Gewinn, der Mitschwimmer? Ich denke fast NIE! Es lohnt sich beim Genießertee darüber zu philosophieren. Es muß nicht gleich sokratisch sein, es könnte auch Mascha Kaléko und ihre gelebte Lyrik tun. Machen Sie sich doch endlich den TEE und schnappen Sie sich das Buch mit Inhalt! Wohl bekomms,
Ihr werner franz josef schmitt


Diese Kolumne gibt es jede Woche NEU, die nächsten drei Themen:

Nr. 113 Der Arme
Nr. 114 Prof.Dr.Tea.
Nr. 115 Nasreddin Hodscha Tee


Es gab bereits:

Nr. 111 >Besserwosis<
Nr. 110 Rabattorgie
Nr. 109 Circus Maximus
Nr. 108 Potemkinsches Dorf
Nr. 107 JFK
Nr. 106 Katholisch oder?
Nr. 105 King Size
Nr. 104 Audiatur et altera pars!
Nr. 103 Der Ton macht die Musik!
Nr. 102 papperlapapp
Nr. 101 HuKi®
Nr. 100 Sapere aude!
Nr. 99 Bechern Sie noch...
Nr. 98 KaffeeSubKultur
Nr. 97 teabags
Nr. 96 wellnessmarketingting
Nr. 95 Einfach verduften
Nr. 94 teeismus-DADA
Nr. 93 Der Geist aus der Flasche
Nr. 92 Tee(TanteEmma)Laden
Nr. 91 brandnew®
Nr. 90 GutMensch und Tee
Nr. 89 Korrespondenz zwischen über Fortschritt
Nr. 88 Namen sind Schall und Rauch
Nr. 87 Gibt es sie, die Kräuterhexe
Nr. 86 Weltboulevard KURFÜRSTENDAMM
Nr. 85 Mögen Sie Tein?
Nr. 84 Billig = Preiswert, oder wertanalytischer Warenwert!
Nr. 83 beware of trickster
Nr. 82 Nackt ist schön?
Nr. 81 WasserFlaschen!
Nr. 80 Mundus vult decipi ...
Nr. 79 teeOlogie®?
Nr. 78 veni, vidi, vici!
Nr. 77 Bist du GaGa?
Nr. 76 >NEU ist alt!<
Nr. 75 Werte, werte, es ...
Nr. 74 no-holds-barred-campain!
Nr. 73 Alles gut!
Nr. 72 RUDOLF CARACCIOLA
Nr. 71 30° weniger?
Nr. 70 TEAGARDEN
Nr. 69 KulturGut!
Nr. 68 Ach was ...
Nr. 67 >HEUREKA<
Nr. 66 Till Eulenspiegel
Nr. 65 Der Traum vom Fliegen
Nr. 64 Solidarität!
Nr. 63 Nackte Tatsachen!
Nr. 62 alter, altera, alterum ...
Nr. 61 Nomen est omen!
Nr. 60 Tradition + Moderne
Nr. 59 >Betriebsfahrt<
Nr. 58 Der Schöne und das Biest
Nr. 57 Sprachlos?
Nr. 56 Sind Sie krank ...
Nr. 55 Homines, dum docent, discunt.
Nr. 54 O.K.!
Nr. 53 Hurra, wir sparen!
Nr. 52 Jeanne d’Arc
Nr. 51 Ein Lob!
Nr. 50 Das ist das Leben!
Nr. 49 Bunsenbrenner
Nr. 48 Lässig
Nr. 47 >Schwarzer Humor<
Nr. 46 >no name<
Nr. 45 >Abwägen<
Nr. 44 >Alles Kacke oder was?<
Nr. 43 Auf die Mütze!
Nr. 42 >faber tearius<
Nr. 41 Ab-(Auf-)gebrüht
Nr. 40 Kastraten
Nr. 39 Blaue Hosen für ...
Nr. 38 Arroganz und Kompetenz
Nr. 37 flagranti
Nr. 36 In dubio pro reo
Nr. 35 Meister Hora
Nr. 34 Omnia tempus habent
Nr. 33 Zu kurz, zu knapp!
Nr. 32 Punkten Sie?
Nr. 31 Der Experte
Nr. 30 Non decipitur, qui scit se decipi
Nr. 29 Es babelt und wie!
Nr. 28 Macus Porcius Cato.
Nr. 27 >Guten Tag!<
Nr. 26 >Aus Mehreren Eines!<
Nr. 25 > ... and to go!
Nr. 24 Riechling?!
Nr. 23 De re coquinaria
Nr. 22 Tee und Poesie?
Nr. 21 Lesebühne ahoi!
Nr. 20 Mein SMS!
Nr. 19 DER Entrepreneur
Nr. 18 Es blüht so dumm ...
Nr. 17 St. Michael
Nr. 16•$16.000.000.000.000.000!
Nr. 15 BIO, BIO, OH, OH!
Nr. 14 TeeLädchen
Nr. 13 Werdet wie Kinder
Nr. 12 >True Love<
Nr. 11 >Sind Sie salopp?<
Nr. 10 >Amerika, Amerika ...<
Nr. 9 Kein Aroma?
Nr. 8 vox clamantis in deserto
Nr. 7 Mama, wieso kauen Kühe ...
Nr. 6 Basta!
Nr. 5 Glückshormon: >Flaneur<
Nr. 4 Ob schwarz oder braun
Nr. 3 Dienstleister
Nr. 2 tempus destructus
Nr. 1 Extravagant

 
Gerne können Sie auch diese Texte anklicken und Spaß haben.
 

Ihre Kritik ist gefragt, Sie wissen, Kritik, der Begriff ist neutral, nur meckern ist der Ziege ihr Freudenruf, Menschen können reden, schreiben...

 
Ihre Kritik:
Name:
E-Mail:
Kritik: